Kontakt Glossar Index Impressum
 Ausstellungen
Exkursionen
Studienreise
Sonstiges






























Dienstag, 20. April 2010

Glasmalerei des 20. und 21. Jahrhunderts
in Kölner Kirchen I

Nachdem in den letzten Jahren die mittelalterlichen
und renaissancezeitlichen Glasmalereien Altenbergs,
die z. T. vermutlich aus Kölner Werkstätten stammten,
im Mittelpunkt unseres Interesses standen,
rückt in diesem Jahr die Glasmalerei des 20. und
21. Jahrhunderts in den Vordergrund. Dr. Ulrich
Krings, ehemaliger Kölner Stadtkonservator, hat dieses
Thema in den letzten Jahren intensiv behandelt
und bringt es uns in Führungen durch vier Kölner
Kirchen nahe.
Am Beginn stehen die Fenster in St. Georg von Johan
Thorn Prikker (1868–1932) sowie die seines
Meisterschülers Anton Wendling (1891–1965)
in St. Maria im Kapitol.
Seit 1926 war der aus den Niederlanden stammende
Künstler Johan Thorn Prikker an den Kölner Werkschulen
tätig. 1928 wurde er mit einem 40-teiligen
Farbfenster-Zyklus für die Kirche St. Georg beauftragt.
Zehn Jahre später entwarf Anton Wendling die figürlich
gestalteten Fenster für den Obergaden des Dreikonchenchors
von Maria im Kapitol, nur eines konnte
vor dem Zweiten Weltkrieg fertiggestellt werden.
Die übrigen Obergadenfenster wurden erst im Zuge
des Wiederaufbaus ab 1979 nach Wendlings Entwürfen
gefertigt.
Die Führung leitet Dr. Ulrich Krings (Stadtkonservator
a. D.). Dauer ca. 2 Stunden.

Teilnehmerhöchstzahl: 25 Personen
Treffpunkt: 15.00 Uhr an St. Georg am Waidmarkt
Kosten je Teilnehmer: 10,00 Euro
Um Anmeldung wird bis 14 Tage vorher in unserer Geschäftsstelle gebeten.

Donnerstag, 8. Juli 2010

Glasmalerei des 20. und 21. Jahrhunderts
in Kölner Kirchen II
 
Dr. Ulrich Krings stellt in einer zweiten Führung
die Fenster der Kölner Kirchen St. Andreas und
St. Gereon vor.
Markus Lüpertz (* 1941), bis zum Sommer 2008
Direktor der Düsseldorfer Kunstakademie, schuf
in den Jahren 2007 und 2008 die Fenster für den
südlichen Machabäer-Chor der Dominikanerkirche
St. Andreas. Lüpertz greift in seinen farbenkräftigen
Darstellungen die Thematik des Martyriums der altjüdischen
Machabäer-Brüder auf und stellt dieses in
Bezug zur Passion Christi; Vorbild war ihm die entsprechende
Szenenfolge auf dem spätmittelalterlichen
Schrein, der inmitten der Südkonche der Kirche
aufgestellt ist.
Im Dekagon der Kirche St. Gereon gestalteten in den
1980er Jahren Georg Meistermann (1911–1990)
und Wilhelm Buschulte (* 1923) in vier übereinanderliegenden
Kreisen die Thematik des „Sieges Christi
in seinen Heiligen“ und „die Einheit des himmlischen
und irdischen Jerusalem“. Meistermann entwarf die
Fenster der beiden oberen Geschosse, von Buschulte
stammen die Fenster im Emporengeschoss sowie die
Ornamentfenster der spätantiken Konchen.
Dauer ca. 2 Stunden.
 
Teilnehmerhöchstzahl: 25 Personen
Treffpunkt: 15.00 Uhr an St. Andreas (Westportal)
Kosten je Teilnehmer: 10,00 €

Um Anmeldung wird bis 14 Tage vorher in unserer Geschäftsstelle gebeten.




Dienstag, 4. Mai, und Dienstag 31. August 2010

Führung über das Hohe Dach des Kölner Domes

Unter sachkundiger Führung werden die Dächer des
Kölner Domes bestiegen. Die Erläuterungen zu deren
Entstehung und Konstruktion sind ebenso interessant
wie die Ausblicke die sie bieten.
Gutes Schuhwerk sowie Schwindelfreiheit sollten
mitgebracht werden.
Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden.

Teilnehmerhöchstzahl: 15 Personen
Treffpunkt: 16.00 Uhr am Westportal des Kölner Domes
Kosten je Teilnehmer: 10,00 Euro
Um Anmeldung wird bis 14 Tage vorher in unserer Geschäftsstelle gebeten.




Dienstag, 9. März, und Dienstag 5. Oktober 2010

Der Kölner Dom von unten


Die Ausgrabungen unter dem Kölner Dom geben
Zeugnis einer langen Baugeschichte an dieser Stelle
und führen von der gotischen Kathedrale über den
karolingischen Vorgängerbau bis in Kölns römische
Vergangenheit.
Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden.

Teilnehmerhöchstzahl: 20 Personen
Treffpunkt: 16.00 Uhr am Westportal des Kölner Domes
Kosten je Teilnehmer: 10,00 Euro
Um Anmeldung wird bis 14 Tage vorher in unserer Geschäftsstelle gebeten.


© 2011 Altenberger Dom-Verein e.V., Bergisch-Gladbach
 
Aktuelles
ADV
Veranstaltungen
Geschichte
Fördermaßnamen
Mitgliedschaft
Publikationen
Altenberger Dom